Zweite Fahrradkorsodemo durch Herne

Sonntag > Fahrradkorso durch Herne

(genehmigte Versammlung)

Aufzug mit Kundgebungen am 24. April 2022 in Herne

 

„Für den Frieden und die Verbesserung des Radwegenetzes und Erhöhung der Sicherheit der FahrradteilnehmerInnen“

 

Es kann jederzeit dazu gestoßen werden und die Gruppe kann jederzeit verlassen werden.

(Ich fahre ab 12.30 Uhr ab dem Milchhäuschen ((Bergstraße 140, 44791 Bochum)) im Stadtpark los.) (20 min 5,5 km) und am Abend fahre ich wieder zurück nach Bochum.)

Veranstaltungsbeginn: 13.00 Uhr am Volksgarten Eickel

Veranstaltungsende: 18.00 Uhr

 

geplante Kundgebungsörtlichkeit: (kommt aber auf die Gruppe an – könnte auch Abweichungen geben)

13 Uhr – Reichsstraße 39, Herne (Volksgarten Eickel)

30 – 50 min, 8 km

14 Uhr – Am Revierpark 40, Herne (Gysenbergpark)

15 – 20 min, 5 km

14:30 – Friedrich der Große 28, Herne (Herner Meer)

13 – 20 min, 4 km

15 Uhr – Karl-Brandt-Weg 5, Herne (Schloss Strünkede)

14 – 20 min, 4 km

15:30 Uhr – An der Cranger Kirche, Herne (Cranger Kirmes)

16 – 20 min, 4,5 km

16 Uhr Reichsstraße 39, Herne (Volksgarten Eickel)

“Abschlusskundgebung”

Die Aufzugstrecken zwischen den einzelnen Kundgebungsörtlichkeiten verlaufen gemäß der noch zu kooperierenden Streckenführung mit den eingesetzten Polizeikräften.

Erwartete Teilnehmerzahl: 5 – 10 Personen

Angemeldete OrdnerInnen: 1 Person

 

Angemeldete Hilfsmittel:

Fahrrad, Banner, Fahnen, Soundbox im Fahrradhänger, Flyer

 

Hintergrund:

Grund 1: Frieden schaffen ohne Waffen!

Wer glaubt durch Lieferung weiterer Waffen und Kampffahrzeuge den 3. Weltkrieg zu vermeiden, der irrt. Es bringt nur Leid und Elend. Wir müssen die Parteien zur Vernunft bringen und über Frieden verhandeln. 

Grund 2: Der ADFC ruft für den 08.05.2022 zur Großdemo vor dem Landtag in Düsseldorf auf.

https://herne.adfc.de/pressemitteilung/zusammenfassung-der-landesversammlung-des-adfc-nrw-am-samstag-09042022

Der Landesvorsitzende Axel Fell sagte: „Wir werden gemeinsam mit einem breiten Aktionsbündnis die Menschen überall in NRW auf die Straße bringen, um den Druck auf die Parteien zu erhöhen. Was wir brauchen, sind keine Politiker*innen, die sich nur mit dem Fahrrad auf Wahlplakaten abbilden lassen, sondern konkrete Maßnahmen für eine nachhaltige und sozial gerechte Mobilität. Wir werden klarmachen, dass wir diesmal das Fahrrad wählen.“

DieBasis Bochum/Herne hört zu und möchte vor Ort auf mangelhafte Fahrradwege und fehlerhafte Verkehrsleitung für FahrradfahrerInnen aufmerksam machen.

Kommen Sie dazu und fahren Sie mit uns durch Herne und lassen Sie uns darüber sprechen, wo wir etwas besser machen müssten.

Gerne laden wir Vertreter des ADFC Herne dazu ein, an der Radtour (bzw. dem Fahrradkorso) mit teilzunehmen.

Wer sich für die Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) interessiert:

KURZFASSUNG STUDIE
Kurze Wege ins Grüne: Bei Work-Life-Green-Balance liegt Metropole Ruhr im bundesweiten Metropolenvergleich vorne

https://www.rvr.ruhr/service/presse/pressemitteilung-detailseite/news/wo-gibt-es-die-beste-work-life-green-balance/

Wir freuen uns über zahlreiches erscheinen.

Glück auf

Euer Direktkandidat für Herne

Michael Weber